Geocaching

Aus AKS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine Art moderne Schatzsuche, bei der ein GPS-Empfänger und Koordinaten aus dem Internet verwendet werden. Dabei gilt es Behälter zu finden, die andere Geocacher versteckt haben. Aus den Behältern wird üblicherweise etwas herausgenommen, etwas Neues hineingelegt und ein Eintrag in einem Logbuch vorgenommen.

Was brauche ich für Geocaching?

  • GPS-Empfänger oder
  • GPS-fähiges Smartphone
  • Cachebeschreibung
  • Stift
  • Festes Schuhwerk mit gutem Profil
  • Tauschgegenstände
  • Ersatzbatterien für GPS-Gerät
  • Wasser/Getränke/Verpflegung (optional)
  • Einfache (kleine) Verbandtasche

Was sind die Regeln beim Geocaching?

  1. Wenn Du etwas aus dem Geocache (oder "Cache") entnimmst, hinterlasse etwas von gleichem oder höherem Wert.
  2. Schreibe über Deinen Fund im Logbuch des Caches.

Wie wird Geocaching gespielt?

  1. Registriere Dich auf www.geocaching.com.
  2. Suche einen Cache in der Umgebung Deiner Wahl.
  3. Beachte die Hinweise der Cachebeschreibung bezüglich des benötigten Materials.
  4. Suche den Cache. (Falls Du trotz intensiver Suche nicht fündig wirst: Die meisten Cachebeschreibungen enthalten Hinweise auf das Versteck.)
  5. Trage Dich in das beiliegende Logbuch ein und log den Cache auf der Internetseite. Wenn Du möchtest kannst Du einen Gegenstand entnehmen und diesen durch einen mindestens gleichwertigen ersetzen.

Unter Geocaches finden gibt es eine genauere Anleitung für die Cache-Suche und bei GPS Garmin eine Beschreibung der Funktionsweise des Oregon 450.

Cachetypen

Traditional Cache

Der am häufigsten anzutreffende Cachetyp. Beim Traditional werden die Koordinaten des Verstecks direkt veröffentlicht, so dass man ohne Umwege direkt zum Cache geführt wird. [1]

==0 Multi Cache ==0 Beim Multi(-stage) Cache sind die Koordinaten des Versteckes (Final) zu Beginn der Suche nicht bekannt. Man muss sie sich erst durch das Finden verschiedener Stationen (Stages) "erarbeiten".

Meistens erhält man durch die Beschreibung nur die Koordinaten des ersten Hinweises. Dort muss man dann eine Aufgabe lösen, um die Koordinaten der nächsten Station zu erhalten. Aufgaben können in der Cachebeschreibung angegeben sein (Offset Cache) oder im Auffinden von Dosen bestehen, die weitere Koordinaten enthalten.

Bei einigen Multi-Caches sind die Koordinaten aller Stages bereits vorgegeben und nur die Final-Koordinaten müssen durch Lösen von Aufgaben an den Stages ermittelt werden. Bei dieser Art werden die Stages auf der Karte der Cachebeschreibung angezeigt.

Für Gruppen geeignete Caches

Nachtcache

Einen eigenen Cachetyp „Nachtcache“ oder „Nightcache“ gibt es nicht. Üblicherweise werden aber Caches, die sich in der Regel nur nachts finden lassen, so genannt. Meist werden Reflektoren verwendet, die man von einem vorgegebenen Punkt aus durch das Anleuchten mit einer Taschenlampe finden kann. Hinweise im Umfeld des Reflektors führen dann zur nächsten Station.[2]

Mystery oder Rätselcache

Rätselcaches heißen bei Geocaching.com offiziell "Unknown" Cache, werden im Sprachgebrauch aber meist "Mystery", seltener auch "Puzzle-Cache" oder "Ratehaken" genannt. [3]

Die angegebenen Koordinaten sind nicht die des eigentlichen Versteckes, sondern befinden sich meist lediglich in der Nähe. Um die Finalkoordinaten zu erhalten, muss zuerst ein Rätsel gelöst werden. Hierbei gibt es mittlerweile eine ziemlich große Bandbreite: Sudokus, verschlüsselte Texte und Kodierungen aller Art, Steganographie, Rechercheaufgaben, mathematische Fragestellungen, Denksportaufgaben und Quizzes, um nur einige zu nennen. Danach kann es wie ein Traditional zu den Koordinaten gehen, oder es beginnt ein Multi- oder auch ein Nachtcache.

Weitere Caches

Trackables

Beliebige Objekte, die durch Cachern von Cache zu Cache transportiert werden und deren Reiseweg auf einer Webseite dokumentiert und dort nachvollziehbar ist. Im Allgemeinen gelten Trackables nicht als Tauschgegenstände.[4]

Spielideen

Im Grunde können alle Spiele, in denen es um suchen und finden geht, mit GPS-Geräten gespielt werden (z.B. „Wo ist Mr.X?“ oder Geländespiele). Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Einzelnachweise

  1. http://www.cachewiki.de/wiki/Cachetypen
  2. http://www.cachewiki.de/wiki/Nachtcache
  3. http://www.cachewiki.de/wiki/R%C3%A4tselcache
  4. http://www.cachewiki.de/wiki/Trackables

Weblinks

http://www.cachewiki.de/wiki/Hauptseite

http://www.geocaching.com/