Koordinaten

Aus AKS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wissenswertes über Koordinaten

Jeder Ort der Erde kann durch seine Koordinaten eindeutig identifiziert werden.

Die Koordinaten werden in Längen- und Breitengraden angegeben, wobei es unterschiedliche Darstellungssysteme gibt (s.u.).

Die Breitengrade verlaufen in Nord-Süd-Richtung, die Längengrade in West-Ost-Richtung. Die Nordkoordinate(Breitengrad) wird auch als Latitude, die Ostkoordinate(Längengrad) als

Longitude bezeichnet.

Das vorgesetzte N/E bezeichnet die Hemisphäre in englischer Sprache.

Beispiel: N 51°31'28.24"  E 6°55'30.86".

Das heißt dieser Punkt befindet sich 51°31'28.24 nördlich und 6°55'30.86" östlich vom geografischen Nullpunkt der Erde.

Der Ursprung des geografischen Koordinatensystems (sein Nullpunkt) ist der Schnittpunkt beider 0-Meridiane. Er befindet sich auf dem Äquator, südlich von Ghana im Golf von Guinea.

(Warum der ausgerechnet hier ist weiß ich auch nicht, aber irgendwo muss er ja sein.)

Der 0-te Breitengrad verläuft durch Greenwich (London), der 0-te Längengrad ist der Äquator.

Umrechnen der Minuten und Sekunden in Meter


Bei der geographischen Breite wird als Erdumfang etwa 40.000 km angenommen.

Daraus lässt sich errechnen, dass 1' (Minute) ca. 1851 m (= 1 Nautische Meile) entspricht.

Somit ist 1 (Sekunde) ca. 31 Meter.


Bei der geographischen Länge ist zu beachten, daß der Erdumfang vom Äquator zu den Polen hin abnimmt.

Der Erdumfang beträgt am Äquator ca. 40.078 km.

Deutschland befindet sich zwischen dem 47. und 55. Breitengrad nördlicher Breite.

Für den 51. Breitengrad ergeben sich somit folgende Werte:


Längengrad (Ost-West)   Breitengrad (Nord-Süd)

1 Minute       1167 m   1 Minute        1851 m
1 Sekunde     19,45 m   1 Sekunde      30,86 m


Da die GPS-Systeme bei besten Vorausstezungen "nur" auf ca. 5 m genau anzeigen, ist die 3. Stelle hinter dem Komma nicht wirklich entscheidend.


Verschiedene Darstellungen

Koordinaten können auf unterschiedliche Weise dargestellt werden.

Beim Geocashing ist die Angabe in Dezimalminuten üblich. Google-Earth bietet u.a. Dezimalgrad oder Grad Minuten Dezimalsekunden.


Hier verschiedenen Varianten im Vergleich:

Dezimalgrad    
N 51.524511°
E 06.925238°
     	
Grad Dezimalminuten
N 51°31.471'
E 06°55.514'


Grad Minuten Dezimalsekunden
N 51°31'28.24"
E 06°55'30.86"


UTM (Universales transversales Mercator System) 
Zone 32
N 5710195 m
E 356069 m
     
Gauß-Krüger
2564259
5710408


Umrechnen von Gradzahlen

Der Vollwinkel hat 360 Grad.

Ein Grad besteht aus 60 Bogenminuten: 1° = 60′.

Eine Bogenminute wiederum besteht aus 60 Bogensekunden: 1′ = 60″;

somit gilt: 1° = 3600″.


Als Dezimalminute bezeichnet man eine Angabe der Minuten mit Dezimalstellen statt Sekunden. Dies laesst sich wie folgt in umrechnen:

  Wir haben den Wert:                          51° 14′ 4,2″  (sprich: 51 Grad, 14 Minuten, 4,2 Sekunden) 
  zunächst die Sekunden in Minuten 	   	4,2″ / 60          = 0,07′
  ergibt 		                        51° 14,07′
  die Minuten in Grad 		                14,07′ / 60        = 0,2345°
  insgesamt also 		                51° + 0,2345°      = 51,2345°.

Einzelnachweise


Literatur

Weblinks

Siehe auch